Prof. Dr. med. Härle

Facharzt für Innere Medizin
Zusatzbezeichnungen: Labordiagnostik, Physikalische Therapie

Beruflicher Werdegang

1989 – 1990
Grundwehrdienst Sanitätsregiment 74 Mainz, Rheinland-Pfalz Ausbildungsgang Sanitätssoldat mit Sanitätslehrgang I und II

1990 – 1997
Studium der Human Medizin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1997
Promotion Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1997
Erlaubnis für die Tätigkeit als Arzt im Praktikum

1997 – 1998
Arzt im Praktikum am Städtischen Klinikum in Darmstadt

1998
Erteilung der ärztlichen Approbation

1999 – 1999
Assistenzarzt am Städtischen Klinikum in Darmstadt

1999 – 2001
DFG-Forschungsaufenthalt Oklahoma City, OK, USA

2001 – 2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin 1, Universität Regensburg

2006
Facharzt für Innere Medizin

2006
Lehrbefähigung im Fach Innere Medizin

2006
Venia legendi für das Fach Innere Medizin

2007
Schwerpunkt Rheumatologe

2009
Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie

2009 – heute
Chefarzt am Katholischen Klinikum Mainz, Klinik für Rheumatologie, Klinische Immunologie und Physikalische Therapie

2009 – heute
Ärztlicher Leiter rheumatologisch-immunologisches Labor am Katholischen Klinikum Mainz

2012 – heute
Stellvertretender Ärztlicher Direktor, Katholisches Klinikum Mainz

2013
Ärztlicher Leiter Zentrallabor, Katholisches Klinikum Mainz

2013
Bestellung zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Regensburg

2015
Zusatzbezeichnung Labordiagnostik – fachgebunden

2016
DEGUM Zertifikat – Stufe II „Gebiet Bewegungsorgane“